Ihnen wird eine verkehrsrechtliche Ordnungswidrigkeit vorgeworfen?

Als Fachanwalt für Verkehrsrecht kämpfe ich für Sie und Ihren Führerschein!

Rufen Sie mich jetzt an und ich berate Sie noch am gleichen Tag. Garantiert!

Kompetenz

Als Fachanwalt für Strafrecht und Fachanwalt für Verkehrsrecht bin ich Spezialist mit besonderem Fachwissen im Bereich des Strafrechts und Verkehrsrechts.

Erfahrung

Mit mehr als 4000 durchgeführten Verfahren bundesweit in über 15 Jahren als Anwalt verfüge ich über ein besonderes juristisches Know-How.

Leidenschaft

Ich kämpfe für Sie! Denn Jeder hat das Recht auf eine individuelle und bestmögliche Verteidigung.

Erfolg

Durch mein Fachwissen kann ich für Sie die entscheidenden Stellschrauben beeinflussen und erreiche für Sie das optimale Verfahrensergebnis.

Fachanwalt Dietmar Cyrus

Sie sind…

→ …Empfänger eines Bußgeldbescheids oder Anhörungsbogens geworden?

Bleiben Sie ruhig und lassen Sie sich nicht unter Druck setzen! Schweigen Sie und kontaktieren Sie mich umgehend!

Ihnen droht…

→ …eine hohe bis sehr hohe Geldstrafe.

→ …der Entzug der Fahrerlaubnis für bis zu drei Monate.

→ …der Eintrag von Punkten auf dem Punktekonto.

→ …damit einhergehend ein verbindliches Aufbauseminar zum Punkteabbau.

→ …der Entzug der Fahrerlaubnis und die kostspielige Wiedererteilung.

Ich helfe Ihnen…

→ …indem ich Einsicht in die Verfahrensakte nehme und widersprüchliche Zeugenaussagen aufzeige.

→ …durch das Identifizieren fehlerhafter Bußgeldbescheide.

→ …durch Aufdeckung fehlerhafter Messverfahren.

„Was sind 1000 Anwälte auf dem Meeresgrund? Ein guter Anfang! So sehr ich diesen Witz auch immer geliebt habe (wenigstens bei den Anwälten, die ich bisher beauftragt habe) – bei Dietmar Cyrus ist dies NICHT der Fall. Der Mann kann wirklich was!“

S. M.Hamburg

„Nachdem ich Hilfe bei mehreren anderen Anwälten gesucht hatte, fand ich Herrn Cyrus. Er war grandios! Andere hatten mich abgeschrieben, doch Herr Cyrus glaubte an mich und holte das bestmögliche Ergebnis für mich heraus! Wirklich jeden Penny wert!!!“

S. B.Hamburg

„Wer auch immer in einer Notlage steckt, ist froh einen kompetenten Fachanwalt zur Seite zu haben. Bei Herrn Cyrus findet man zuverlässige Erreichbarkeit und souveräne Fachkompetenz. Immer zu empfehlen.“

S. H.Hamburg

Verkehrsrecht – Ordnungswidrigkeiten

Es passiert täglich tausendfach auf den Straßen Deutschlands und fast jeder Autofahrer hat es selbst schon einmal erlebt: Egal, ob ein wenig zu sehr aufs Gaspedal gedrückt oder bei „Orange“ noch schnell über die Ampel gehuscht – plötzlich findet man zuhause im Briefkasten einen Anhörungsbogen oder gar einen gelben Briefumschlag mit einem Bußgeldbescheid. Verhaltensweisen, die in Bußgeldverfahren enden, gibt es viele: Zu schnelles Fahren, ein zu geringer Abstand, das Missachten einer Lichtzeichenanlage (rote Ampel), Handynutzung während der Fahrt, nicht angeschnallt sein oder unzulässiges Überholen sind alltägliche Vorfälle auf den Straßen. Mit (teilweise hochtechnisierten) Blitzern, mobilen Zivilfahrzeugen (ProVida), durch Lasermessung bei Verkehrskontrollen oder auch das Veranstalten von einem sogenannten Blitzermarathon jagt der Staat vielerorts mit viel Nachdruck Verkehrssünder. Oftmals bleibt dies sogar unbemerkt und das Entsetzen ist groß, wenn dann ein teurer Strafzettel ins Haus flattert.

Doch häufig wird es nicht nur teuer

In vielen Fällen droht aber nicht nur ein hohes, teilweise sogar sehr hohes Bußgeld, sondern der Verkehrsverstoß hat noch weitere Folgen: Viele Ordnungswidrigkeiten werden mit dem Eintrag von Punkten beim Kraftfahrtbundesamt im Fahreignungsregister (auch bekannt als Punktekonto in Flensburg oder Verkehrszentralregister) sanktioniert. Jeder Punkt ist hierbei ein Schritt in Richtung von weiteren teuren Maßnahmen wie die Teilnahme an einem verbindlichen Aufbauseminar zum Punkteabbau oder sogar der kompletten Entziehung der Fahrerlaubnis mit anschließender kostspieliger Wiedererteilung. Punkte sind schneller gesammelt, als man denkt und sollten daher vermieden werden.

Gleiches gilt für ein Fahrverbot: Viele Verstöße werden mit Fahrverbot zwischen einem und drei Monaten bestraft. Hierbei darf für den kompletten Zeitraum kein Fahrzeug geführt werden. Meist hat dies extreme Auswirkungen auf das Arbeits- und Privatleben. Ist man vor allem berufsmäßig auf den Führerschein angewiesen, kann dies schnell zur Gefahr für die berufliche Existenz werden und sogar den Jobverlust nach sich ziehen. Besonders gefährlich sind die Verkehrssünden auch für Fahranfänger in der Probezeit: A- und B-Verstöße führen oft zur Verlängerung der Probezeit, zur verpflichtenden Teilnahme an einem teuren Aufbauseminar und können in bestimmten Fällen auch zum Entzug der Fahrerlaubnis führen.

Mit dem Fachmann dagegen vorgehen

Doch was viele Autofahrer nicht wissen: Über die Hälfte der Bußgeldbescheide sind ganz oder teilweise fehlerhaft und die Erfolgschancen, eine Bestrafung komplett abzuwenden oder zumindest die Folgen zu mindern, sind viel höher als gedacht! Als Fachanwalt für Verkehrsrecht prüfe ich die Umstände, das durchgeführte Messverfahren und auch zugrundeliegende Zeugenaussagen, etwa von Polizeibeamten. In vielen Fällen finden sich grobe Mängel in der Protokollierung der Messung, grundlegende Bestimmung bei Aufbau, Einstellung und Nutzung der Geräte sind nicht beachtet worden oder die Geräte selbst sind veraltet und fehlerhaft. Immer wieder kommt es auch zu widersprüchlichen Aussagen der Messbeamten, diese befinden sich jedoch nur in der Verfahrensakte, auf welche nur ein Anwalt Zugriff erlangen kann.

Ich hole für Sie die Akte und bespreche mit Ihnen alle Umstände. Durch meine jahrelange Berufserfahrung kann ich für Sie eine zielgerichtete Verteidigungsstrategie entwickeln. Als Fachanwalt für Verkehrsrecht bilde ich mich ständig weiter und verfüge somit über besonderes und vor allem aktuelles Wissen bei allen bußgeldrechtlichen und verfahrensrechtlichen Fragen, aber besitze zugleich auch umfassendes technisches Wissen über das Messverfahren und die Messgeräte selbst. Durch dieses umfassende Knowhow stehe ich als Spezialist an Ihrer Seite und kämpfe für Sie und Ihren Führerschein.

Sie haben einen Anhörungsbogen oder einen Bußgeldbescheid erhalten und wollen hiergegen vorgehen? Dann kontaktieren Sie mich noch heute. Schnelles Handeln ist der Schlüssel zum Erfolg, denn im Verkehrsrecht sind die Fristen kurz!

Nutzen Sie mein Kontaktformular oder rufen Sie mich an:
040 - 360 910 85 (24 Std.)